Gerücht: iPhone in USA nur noch bis Januar exklusiv bei AT&T

Florian Matthey
2

In den USA könnte das iPhone Monopol von AT&T nach über drei Jahren im Januar fallen. Das Gerücht eines iPhones des AT&T-Konkurrenten Verizon Wireless hält sich zwar schon seit Jahren, jetzt soll Apple aber tatsächlich neue Chips für ein Verizon-iPhone bestellt haben.

Apple soll nach Informationen von TechCrunch mehrere Millionen CDMA-Chipsätze des Mobilfunk-Chip-Herstellers Qualcomm für Dezember bestellt haben. Verizon arbeitet in den USA nicht mit einem GSM-, sondern mit einem Netz auf CDMA-Basis, weshalb eine andere Hardware von Nöten ist. Im Januar wird Verizons CEO auf der Consumer Electronics Show (CES) eine Rede halten, in der er das eigene iPhone 4 ankündigen könnte – dieses soll abgesehen von dem CDMA-Chip mit dem aktuellen iPhone 4 identisch sein, allerdings über eine Isolierung der Schwachstelle der Antenne verfügen.

Weitere Themen: iPhone, AT&T

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz