Fallout Online - Masthead gewinnt Gerichtsverfahren gegen Bethesda

Jonas Wekenborg
3

Bethesda hatte vor kurzem Klage gegen Masthead eingereicht, die von Interplay mit der Entwicklung des Fallout MMOs betreut worden waren. Das betreute kalifornische Gericht wies diese Klage allerdings zurück.

Fallout Online - Masthead gewinnt Gerichtsverfahren gegen Bethesda

Es ist ein Rechtsstreit, der bereits einige Zeit andauert. Nachdem Interplay (Fallout, Fallout 2) 2007 die Lizenzrechte an der Marke an Bethesda Softworks abgetreten hatte, betreute der ehemalige Entwickler das Studio Masthead mit der Entwicklung eines “Fallout Online MMO”s und sah darin keine Verletzung der Lizenzrechte, da man lediglich die Rechte an Einzelspieler-Titeln im Fallout-Universum verkauft habe.

Bethesda hingegen sah darin dennoch einen Verstoß und so steht seit 2007 zwischen den beiden Studios ein Rechtsstreit, der die Veröffentlichung des post-nuklearen Kult-Titels als Onlinespiel verhindert. Die neuerlich erhobene Klage gegen das Studio wurde, obgleich die Verantwortlichen nicht in Kalifornien vor Gericht erschienen waren, vom Richter abgelehnt.

Ob dieser Umstand allerdings das Spiel noch retten kann, steht in den Sternen. Interplay hatte bereits Anfang des Jahres angekündigt, dass man in Geldnot geraten war und warnte sogar die eigenen Investoren vor einer möglichen Insolvenz.

Weitere Themen: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske, The Elder Scrolls Legends, The Evil Within, Fallout 4, ESO - The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited, The Elder Scrolls Online Beta, Zwei, The Elder Scrolls: Arena Download, Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz