US-Investor schnappt sich Bigpoint – Eigentümerwechsel in Hamburg

von
Leserbeitrag

Ein Jahr nach ersten Gerüchten kommt es zum Eigentümerwechsel bei Bigpoint. US-Investoren schnappten sich jetzt die Mehrheit an dem Hamburger Entwickler, dem zweitgrößten Anbieter von Browserspielen in Europa. Für 350 Millionen Dollar haben TA Associates und Summit Partners Anteile übernommen, berichtet die Financial Times Deutschland.

US-Investor schnappt sich Bigpoint – Eigentümerwechsel in Hamburg

Damit steigt der Wert der Firma auf mehr als 600 Millionen Dollar. Bigpoint-Chef Heiko Hubertz bleibt mit 30,5 Prozent beteiligt.

“Ich wollte Bigpoint weiterführen, das war entscheidend”, sagte Hubertz der “FTD”. “Das Investment ist eine Bestätigung unserer Führungsposition in der Online-Spielebranche.”
Rund 190 Millionen Gamer sind weltweit bei der Hamburger Spieleschmiede registriert. Zu den bekanntesten Titeln gehören “Battlestar Galactica“, “Seafight” und “Farmerama“.

Hast du jetzt Lust auf ein Browserspiel bekommen? Dann bist du hier genau richtig!

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Rising Cities, FantasyRama, Dark Orbit spielen, Bigpoint


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz