Mass Effekt 2 - Die Entscheidungen aus Teil 1 zählen

Leserbeitrag
1

Der leitende Produzent, von BioWare, Casey Hudson, äußerte sich in einem Interview über eine Möglichkeit, Speicherstände von Mass Effekt 1 in den 2. Teil zu importieren.

Es werden von dem Protagonist Commander Shepard das Äußere,
die Charakterwerte übernommen und die Story soll sich auch an das Verhalten im 1. Teil richten.

So ist, laut Hudson im Interview, hinter allem, was man im 1. Teil getan hat, eine Variable gesetzt.
So kann man herrausfinden, was man auf denjenigen Planeten getan hat.
Wenn man die Speicherstände importiert, kann man diese Information herausholen.

”Es geht nicht nur darum, welches Ende ihr erlebt habt oder wie ihr euch in entsprechenden Momenten verhalten habt, auch
geht es um Kleinigkeiten in Gesprächen. Das sind unterm Strich hunderte von Möglichkeiten”, so Hudson wörtlich.

Weitere Themen: Mass Effect, Mass Effect 4: Andromeda, Dragon Age: Origins, Dragon Age: Inquisition , Shadow Realms, Command & Conquer Kostenlos, Mass Effect 3 Demo, BioWare

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz