Bildung - Schlauere Schüler spielen häufiger am Computer

Leserbeitrag

Schüler mit einem höheren Bildungsgrad spielen häufiger am Computer, an der Konsole oder mit dem Handy.

Somit spielt fast jeder dritter Abiturient, im Gegensatz zu jedem fünften Schüler einer Hauptschule.
Zu dem Ergebnis kam die IT-Branchenverbandes BITKOM bei einer Umfrage.

”Mit dem Bildungsniveau wächst die Neigung zu Computerspielen”, sagte Achim Berg, Vizepräsident des BITKOM.

Am beliebtesten ist der Computer(23%), gefolgt von der Spielkonsole(10%), dem Handy(5%), mobilen Konsolen oder Handhelden(2%).

Weitere Themen: BITKOM - der Hightech-Verband

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz