Branche - BIU und G.A.M.E rücken enger zusammen

Leserbeitrag

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) und der G.A.M.E. Bundesverband der Entwickler von Computerspielen e.V. wollen in Zukunft ihre Zusammenarbeit für den Standort Deutschland intensivieren. Bereits jetzt kooperieren sie bei der Trägerschaft der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Branche - BIU und G.A.M.E rücken enger zusammen

Mögliche neue Kooperationsfelder sind die Verbesserung der Ausbildungssituation in der Gamesbranche und die Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen.
“Schon bei der Gründung des BIU war die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Institutionen als eines der zentralen Ziele definiert worden”, erklärt BIU-Vorstand Dr. Klemens Kundratitz. “Ein verstärktes gemeinsames Engagement durch BIU und G.A.M.E. wird letztlich der gesamten deutschen Branche zugute kommen”.
Auch beim Thema Branchenmesse wollen sich die beiden Verbände in Zukunft miteinander besprechen.
“Wir begrüßen die Annäherung der beiden Branchenverbände und freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit, die für die deutsche Industrie insgesamt nur von Vorteil sein kann”, so Ingo Mohr, Vorstand des G.A.M.E..

Weitere Themen: BIU

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz