Deutsche Games-Industrie mit 1,8 Milliarden Euro Jahresumsatz

von

Deutschland kauft mehr Videospiele: Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) heute bekannt gab, konnte sich die einheimische Games-Branche wieder über einen ordentlichen Umsatz und mehr verkaufte Games freuen.

Deutsche Games-Industrie mit 1,8 Milliarden Euro Jahresumsatz

Im Jahr 2012 erzielte die Branche einen Gesamtumsatz von 1,851 Milliarden Euro, etwas weniger als die 1,9 Milliarden des Vorjahres. Dafür liegt die Anzahl der verkauften Games bei 73,7 Millionen, gut 4% mehr als im Vorjahr. Die deutsche Games-Branche verkauft damit seit drei Jahren kontinuierlich mehr Spiele.

Der Verkauf von Games per Datenträger und Download war für 1,5 Milliarden Euro des Umsatzes verantwortlich, der Rest stammt von Zusatzinhalten, Abonnements und Premium-Accounts. Das “Item-Selling” scheint dabei immer beliebter zu werden, die Zahl der Leute, die virtuelle Zusatzinhalte kauften, stieg 2012 um 27%.

Am wichtigsten ist weiterhin der Konsolen-Markt. Insgesamt 23,1 Millionen Spiele wurden für PS3 und Co. verkauft, was zu einem Umsatz von 819 Millionen Euro (2011: 889 Millionen Euro) führt. Der mit PC-Spielen erwirtschaftete Umsatz stieg um gut 20 Millionen Euro auf 464 Millionen €.

Der Handheld-Markt schrumpfte um circa 30 Millionen Euro, dafür verzeichnete man einen Zuwachs von 10 Millionen Euro bei den mobile Games. Die digitale Distribution macht mittlerweile einen beachtlichen Anteil aus, 38 Prozent aller Spiele wurden als Download verkauft, der Anteil am Gesamtumsatz beträgt jedoch nur 11%.

Die Ergebnisse basieren übrigens auf “einer aktuellen Repräsentativbefragungvon 25.000 Deutschen durch die GfK bezüglich sämtlicher Segmente des Games-Marktes”.

Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU: „Die Industrie hat im Jahr 2012 so viele Games wie noch nie verkauft. Wir können mit dem Ergebnis für 2012 zufrieden sein, auch wenn der Umsatz nicht ganz den Absatzrekord an verkauften Spielen widerspiegelt. Das Weihnachtsgeschäft 2012 hat nur teilweise unsere Erwartungen erfüllt und der Launch wichtiger Blockbuster-Titel wurde auf 2013 verschoben. Die positiven Absatzzahlen belegen aber deutlich die Relevanz von Games als Leitmedium der digitalen Kultur. Der deutsche Markt ist im Vergleich zu anderen internationalen Märkten weiterhin stabil, da er von allen Geschäftsmodellen, Produkten und Zusatz-Serviceleistungen gleichmäßig gestützt wird.“

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: BIU


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • TERA Rising

    TERA Rising

    TERA Rising ist das bildgewaltige Fantasy-MMORPG von Gameforge, das einen atemberaubenden Mix aus dynamischen Kämpfen, einer riesigen Welt zum Erkunden... mehr

  • Fiesta Online

    Fiesta Online

    „Fiesta Online“ ist ein kostenloses Online-Rollenspiel mit toller 3D-Grafik und großer Spieler-Community. Schon einmal gehört? Richtig, aber Fiesta... mehr

  • Aura Kingdom

    Aura Kingdom

    Es ist ein Traum für Anime-MMORPG-Fans. Nach langen Jahren kommt Aura Kingdom nun auch endlich nach Deutschland und das in schön, groß und mächtig... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz