Gerücht - Entwickler Bizarre Creations geschlossen?

Leserbeitrag
5

Wie VG247 berichtet,

scheint der Entwickler Bizarre Creations gechlossen worden zu sein.

Giantbomb spricht von einer ”90-tägigen Konsultationsfrist” die nun beim Liverpooler Entwickler durchgeführt wird. Weitere ”UK Development Quellen” hätten die Gerüchte zudem bekräftigt. Eine Bestätigung von Activison steht noch aus, jedoch verhärten sich die Gerüchte immer weiter.

Bizzare Creations hatte das erst vor kurzem erschienene James Bond 007: Bloodstone entwickelt, sowie zahlreiche andere Spiele wie z.B. Project Gotham Racing.

Publisher Activision übernahm das Studio erst im Jahre 2007. Sollten sich die Vermutungen bewahrheiten, werden ca. 200 Leute ihre Arbeit verlieren.

UPDATE: Nun ist auch ein Statement von Activision verfügbar:

”In den vergangenen drei Jahren seit unserem Kauf von Bizarre Creations, haben sich die Grundlagen des Rennspiel-Genres wesentlich verändert. Obwohl wir eine erhebliche Investition in eine neue IP, Blur gemacht haben, wurde keine kommerzielle Zielgruppe gefunden. Bizarre ist ein sehr talentiertes Team von Entwicklern, wegen der größeren wirtschaftlichen Einflussfaktoren des Marktes erkunden wir jedoch unsere Optionen für die Zukunft des Studios, darunter ist auch ein möglicher Verkauf des Unternehmens. ”

Weitere Themen: Bizarre Creations

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz