1 von 7 © Quelle: David Olivares

Diese Studie kommt nicht offiziell von BMW – darauf deutet bereits der Name iM2 hin. BMW hat zwei Submarken im Programm: M steht für den Motorsportbereich und besonders leistungsstarke Fahrzeuge. Die Submarke BMW i steht für die Elektroautos und Hybridvarianten wie den i3 und i8. BMW selbst hat es abgelehnt, M und i zu kombinieren. Doch das hat den Designer nicht von seinem Konzept abgehalten und so formt er aus i und M den BMW iM2. In München wird man sich über das Makendurcheinander sicher schütteln, die Fans der Firma stehen dagegen wahrscheinlich kurz vor dem Kammerflimmern.

Quelle: David Olivares