802.11ac: Broadcom stellt Chips für neuen WiFi-Standard vor

von

Das Jahr 2012 bringt die fünfte Generation des WiFi-Standards 802.11. Der WLAN-Chip-Hersteller Broadcom möchte auf der CES 2012, die vom 10. bis 13. Januar in Las Vegas stattfindet, seine neuen Chips BCM4360, BCM4352 und BCM43526 vorstellen. Die Chips ermöglichen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1,3 Gigabit pro Sekunde in einem 5-Gigahertz-Netzwerk.

Broadcom bewirbt die neuen Chips in einer ersten Pressemitteilung vor allem damit, dass sie die drahtlose Übertragung von HD-Videos verbessern sollen. Ferner erlauben die Chips eine schnellere drahtlose Synchronisation von Daten zwischen einem Computer und Mobilgeräten – was dementsprechend weniger Stromverbrauch für diese Vorgänge mit sich bringt. Letzteres versprechen die Chips aber nicht nur durch eine schnellere Erledigung von Übertragungsvorgängen, sondern auch durch ihre allgemein leistungseffizientere 40-Nanometer-Fertigungsweise.

Das Topmodell, der PCIe-Chip BCM4360, ermöglicht die Top-Übertragungsgeschwindigkeit von 1,3 Gigabit pro Sekunde beim Einsatz von drei Datenströmen, das Modell BCM4352 erreicht über zwei Datenströme bis zu 867 Megabit pro Sekunde. Der Chip BCM43516 setzt auf die USB-Schnittstelle und erlaubt über einen einzelnen Strom bis zu 433 Megabit pro Sekunde – USB 2.0 unterstützt selbst “nur” bis zu 480 Megabit pro Sekunde.

Wann die Chips genau erscheinen, verrät Broadcom in der Pressemitteilung noch nicht. Broadcoms Drahtlos-Chips kommen unter anderem auch in Macs und iOS-Geräten zum Einsatz, weshalb eine Integration der neuen Chips in Apples Hardware recht wahrscheinlich ist. Apple setzt in der Regel früh auf neue WLAN-Standards: Das erste iBook war im Jahr 1999 einer der ersten Computer mit WLAN-Chip, auch auf den aktuellen Standard 802.11n setzte Apple im Jahr 2007 schon sehr früh. Seit der Veröffentlichung des iOS 5 lassen sich Apples iOS-Geräte über WLAN mit einem Mac oder PC synchronisieren, so dass diesbezüglich bereits ein Einsatzgebiet für die neuen Chips bestünde. Auch ließe sich mit den Chips ein AirPlay-Streaming von höher aufgelösten Videos an eine zukünftige Apple-TV-Generation realisieren.

Weitere Themen: WIFI, Broadcom


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz