Canon PowerShot S100 - Highend-Kompaktknipse mit konfigurierbarem Objektivring

Holger Blessenohl

Neben der neuen Superzoom-Bridge-Kamera SX40 HS hat Canon auch noch eine Kompaktkamera im Highend-Bereich präsentiert, die vor allem mit hoher Bildqualität punkten soll. Die klassischen Leistungs-Werte wie Megapixel-Anzahl oder Zoom fallen denn auch mit 12,1 MP und einem 5-fachen optischen Zoom recht gewöhnlich aus. Dafür bietet die PowerShot S100 aber einige Details, bei denen Fotografen schwach werden.

Canon PowerShot S100 - Highend-Kompaktknipse mit konfigurierbarem Objektivring

Zum Beispiel ein mit f/2,0 enorm lichtstarkes Objektiv, welches – vor allem in Kombination mit der vergleichsweise hohen maximalen Empfindlichkeit von ISO6400 – ein Blitzlicht in vielen Aufnahmesituationen mit schwachen Lichtverhältnissen überflüssig machen dürfte. Aber nicht nur Lowlight- und Available-Light-Fotografen dürften sich für die Kamera interessieren, der Ultraweitwinkel von 24mm Anfangsbrennweite machen die Kompaktkamera auch für Architektur- und Landschaftsfotografen zu einer interessanten Immer-Dabei-Kamera mit gerade mal 26,7mm Dicke.

Für höchste Ansprüche bei der Bildqualität sollen vor allem Komponenten aus Canons Spiegelreflex-Kameras sorgen, das Objektivsystem der S100 wurde nach dem Vorbild der EF-Objektive aufgebaut. Wie die PowerShot SX40 HS werden auch in der PowerShot S100 der neue Bildprozessor DIGIC V, der Mehrbereichs-Weißabgleich für mehrere unterschiedliche Lichtquellen und der Bildstabilisator Intelligent IS eingesetzt.

Ein etwas ungewöhnliches Feature ist der Objektivring der S100. Mit diesem können bestimmte häufig vorzunehmende Aufnahmeparameter wie bei alten Analog-Kameras durch Drehen des Ringes eingestellt werden. Welche das sind, kann jeder Fotograf selber bestimmen. Als Möglichkeiten nennt Canon die Blende, Belichtungszeit oder den ISO-Wert. Wie von einer solchen Kamera nicht anders zu erwarten, gibt es neben der Blenden- und Zeit-Automatik auch die Möglichkeit, alle Einstellungen manuell vornehmen. Es ist allerdings genauso gut möglich, mit Smart Auto die Programmautomatik zu aktivieren und sich ganz auf die Bildkomposition zu konzentrieren.

Ab Mitte November soll die Canon PowerShot S100 in den Läden verfügbar sein, die unverbindliche Preisempfehlung hat Canon auf 449,-

Weitere Themen: Canon PIXMA MX885 Treiber, Canon PIXMA iP4300 Treiber, CanoScan LiDE 500F Treiber, CanoScan 3200F Treiber, Canon PIXMA iP4000 Treiber, CanoScan LiDE 25 Treiber, CanoScan LiDE 35 Treiber, CanoScan LiDE 70 Treiber, Canon PIXMA MX420 Treiber, Canon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz