Capcom - Entwickler spricht über den Kulturunterschied in Videospielen

Leserbeitrag
6

Jun Takeuchi von Capcom äußert sich auf der offiziellen Seite des Entwicklers zu der Problematik zwischen östlicher und westlicher Kultur im Bezug auf Videospiele.
Er stellt sich eine Zusammenarbeit zwischen japanischen und westlichen Programmierern aufgrund des Kulturunterschiedes nur schwer vor.
Jun Takeuchi arbeitete bereits an Titeln wie Resident Evil 5 oder Lost Planet mit, und äußert seine These anhand von Lost Planet 2:

»Die Kernelemente wurden in Japan entwickelt, während die Musik und manche Details der Sprachausgabe in Übersee betreut wurden. Kulturelle Unterschiede erlauben keine nahtlose Zusammenarbeit zwischen Japan und Entwicklern in Übersee.«

Zudem gibt er mögliche Interessen der verschiedenen Kulturen an. Japanische Spieler laufen am liebsten durch Fantasy Welten, während es im Westen am besten realistisch sein sollte. Das macht es schwer Spiele zu entwickeln die beiden Gruppen gerecht werden.
Lost Planet schaffte es aber trotzdem, gute Verkaufszahlen in Europa, Amerika und Asien vorzuweisen.
2010 soll Lost Planet 2 dann dieses Konzept fortsetzen.

Weitere Themen: Deep Down, Dead Rising 4, Resident Evil 7, Phoenix Wright: Ace Attorney - Spirit of Justice, Street Fighter 5, Monster Hunter Generations, Monster Hunter 4, Capcom

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz