Capcom - Sorge um den japanischen Spielemarkt

Leserbeitrag
6

(Cpt. Kowski) Jun Takeuchi ist besorgt! In einem Interview äußerte sich der Produzent von “Resident Evil 5″ über den derzeitigen Stand des japanischen Spielemarkt. Schuld daran sind seiner Ansicht nach die westlichen Entwickler und Publisher.

Laut Takeuchi sei Japan nun das große Ziel westlicher Videospielfirmen. Dadurch, dass sie ihre Produkte verstärkt auf japanische Kunden zuschneiden, hätten es heimische Entwickler deutlich schwerer, ihre Videogames zu verkaufen. “Es ist nicht gut, wenn japanische Entwickler Spiele entwickeln, die nicht von Japanern gespielt werden” so der Produzent wörtlich.

Er hofft, dass nicht nur Capcom zum Beispiel mit “Resident Evil 5″, sondern auch andere japanische Entwickler mit großartigen Titeln den japanischen Markt wieder zurückerobern werden.

Weitere Themen: Deep Down, Dead Rising 4, Resident Evil 7, Phoenix Wright: Ace Attorney - Spirit of Justice, Street Fighter 5, Monster Hunter Generations, Monster Hunter 4, Capcom

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz