Capcoms positives erstes Quartal schlägt sich auch in den neuen Finanzergebnissen wieder: Der japanische Publisher kann aus dem Bericht für die erste Hälfte des Finanzjahres wieder ein positives Fazit ziehen.

Capcom: Gewinn und Umsatz steigen

Im Zeitraum vom 1.April – 30.September konnte Capcom einen Umsatz von 45,5 Milliarden Yen (440 Millionen Euro) verzeichnen, eine Steigerung von 55,7% im Vergleich zum Vorjahr. Neben dem Launch von Resident Evil 6 machen sich hier vor allem die Verkaufszahlen von Dragon’s Dogma und Resident Evil: Operation Raccoon City bemerkbar.

Die Social-Games Sparte mit „The Smurf’s Village“ und „Resident Evil: Outbreak Survive“ läuft ebenfalls weiterhin gut, auch wenn das Wachstum etwas abgenommen hat. Insgesamt kommt Capcom für seine Games-Abteilung auf einen Umsatz von 34 Milliarden Yen.

Der Nettogewinn des Unternehmens, welcher 2011 noch 906 Millionen Yen betrug, stieg um 355% auf 4,125 Milliarden Yen.

* gesponsorter Link