Capcom: Neues Resident Evil verkauft sich 1,7 Millionen Mal

Maurice Urban
3

In diesem Geschäftsjahr hatte Capcom unter anderem Titel wie Resident Evil: Operation Raccoon City und Street Fighter X Tekken in petto, wirklich erfolgreiche liefen die Titel aber nicht. Der Publisher berichtet in seinen Finanzergebnissen nämlich von einem sinkenden Umsatz.

Capcom: Neues Resident Evil verkauft sich 1,7 Millionen Mal

82 Milliarden Yen (rund 786 Millionen Euro) betrug der Umsatz im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2012, das sind 16% weniger als noch im Vorjahr. Der Nettogewinn ging ebenfalls zurück, 2011 freute man sich noch über 7,7 Milliarden Yen, jetzt beträgt der Gewinn nur noch 6, 7 Milliarden Yen.

Resident Evil: Operation Raccoon City () ist einer der erfolgreichsten Capcom Titel gewesen und verkaufte sich bis März rund 1,7 Millionen Mal, Monster Hunter Tri G ging 1,6 Millionen Mal über den Ladentisch und die Verkaufszahlen von Street Fighter X Tekken liegen bei 1,4 Millionen.

Capcoms mobile Branche ist weiterhin auf dem Vormarsch und trug 6,3 Milliarden Yen zum Umsatz bei (ein Anstieg von 56,6%).

Weitere Themen: Resident Evil: Operation Raccoon City , Deep Down, Dead Rising 4, Resident Evil 7, Phoenix Wright: Ace Attorney - Spirit of Justice, Street Fighter 5, Monster Hunter Generations, Monster Hunter 4, Capcom

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz