Capcom - PC-Gaming gewinnt an Wichtigkeit

Jan

2012 ist ein gutes Jahr für PC-Spieler. Es erscheinen nicht nur zahlreiche gute Spiele, sondern es werden auch ständig mehr Stimmen lauter, die sich für den PC aussprechen. So nun kürzlich auch Christian Svensson, Vice President von Capcom USA.

Capcom - PC-Gaming gewinnt an Wichtigkeit

Nachdem Super Street Fighter IV leider nicht als PC-Version auf den Markt gekommen ist, zeigt Capcom der Computer-Community nun wieder mehr Liebe und hat ihr viele der anstehenden Spiele versprochen – auch die Arcade Version von Street Fighter IV. Dass Capcom den PC wichtig findet, zeigt sich aber nicht nur in den Spielen. Im Interview mit Eventhubs sprach Christian Svensson, Vice President von Capcom USA, nämlich unter anderem darüber, dass der PC wieder an Wichtigkeit gewinnt. Sich selbst sieht er dabei als einen der größten Verfechter der Geräte.

“Seit meinem ersten Tag bei Capcom habe ich den PC als extrem wichtig für unsere Firma gesehen. Nicht nur, um neue Zielgruppen für unsere Marken zu erschließen, sondern auch wegen dem, was der PC-Markt eine Firma lehrt. Die Technologie von allen unseren Systemen basiert auf dem PC und wird von diesem Vorangetrieben.

Eine international tätige Firma zu sein, bedeutet, Inhalte auf alle Plattformen zu bringen. Während wir unsere Geschäfte in Russland, China, Korea und Brasilien weiter ausbauen, wird der PC ständig wichtiger, da er in diese Ländern die primäre Spielkonsole ist.”

Weitere Themen: Deep Down, Dead Rising 4, Resident Evil 7, Phoenix Wright: Ace Attorney - Spirit of Justice, Street Fighter 5, Monster Hunter Generations, Monster Hunter 4, Capcom

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz