Dead Rising 3: Wird mehr Freiheit als die Vorgänger bieten

von

Im Vergleich zu den Vorgängern soll die Spielstruktur der dritten Zombie-Schnetzelei nicht so einschränkend für die Spieler sein.

Dead Rising 3: Wird mehr Freiheit als die Vorgänger bieten

Josh Bridge, Executive Producer des dritten Teils, betonte jüngst in einem Interview mit der LA Times, dass Dead Rising 3 eine offenere Struktur haben werde und der Spieler nicht so stark zwischen verschiedenen parallel laufenden Missionen balancieren werden müsse.

“Die vorherigen Teile waren relativ eingeschränkt und man war zu Fortschritt in einem gewissen Zeitfenster gezwungen. Jetzt ermöglichen wir euch, die Welt wirklich zu erforschen. Wir haben mehr interaktive Elemente drin, mehr Areale zum Erforschen, im Endeffekt fühlt es sich nach einer wesentlich reichhaltigeren Welt an.”, so Bridge.

Bridge bestätigte im gleichen Interview, dass es einige exklusive Xbox-Smartglass-Features geben werde (wir berichteten), etwa das Anfordern von taktischen Luftschlägen oder die Kommunikation mit anderen Charakteren in der Welt.

Via: OXM

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Resident Evil 7, Monster Hunter 4, Deep Down, Resident Evil 7, Dragon’s Dogma: Dark Arisen, Remember Me, Resident Evil 5 Demo, Capcom


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz