Cyberpunk: CD Projekt legt großen Wert auf Grafik

von

Ende letzten Monats kündigte CD Projekt seinen neuen Titel Cyberpunk an. Damit möchten die Polen den Erfolg von The Witcher 2 wiederholen und einen neuen Standard für RPGs setzen – auch in Sachen Grafik.

Cyberpunk: CD Projekt legt großen Wert auf Grafik

Marcin Iwinski, einer der Gründer des Studios, verriet gegenüber Venturebeat ein paar Details zur Entwicklung von Cyberpunk. Natürlich legen die Entwickler großen Wert auf die verschiedenen Gameplay-Elemente, doch auch die Grafik steht im Fokus.

“Wir sehen keinen Grund, warum Rollenspiele schlechter aussehen sollten als Shooter”, so Iwinski. “Sie sollten eigentlich besser aussehen. Die Story ist immer das Wichtigste, weil es der Grund ist, warum du weiterspielst. Aber heutzutage – und besonders in der nächsten Generation, wenn man neue HDTVs und Konsolen hat – will man all den grafischen Schnickschnack haben.”

Doch auch abseits der Grafik hat sich CD Projekt viel vorgenommen und das Team freut sich auf die Abwechslung vom The Witcher Setting.

“Darüber freuen sich eine Menge Leute im Team”, meint Iwinski weiter. “Wir wollen eine Welt, ein großartiges Setting haben, auf der das Spiel basiert. Man kann das natürlich selbst erfinden (…), aber warum sollte man das machen, wenn man etwas wirklich Tolles verwenden kann?”

Das Setting von “Cyberpunk” basiert so auf dem gleichnamigen Pen & Paper System von Mike Pondsmith. Dieser steht selber auch als Unterstützung zur Seite, eine simple Nachahmung wird “Cyberpunk” aber nicht.

“Wir machen Mike Pondsmith nicht nach. Wir entwickeln ein Spiel auf dieser Basis, also werden wir ein paar neue Sachen machen und wahrscheinlich einige Dinge verändern. Natürlich ist es großartig, dass Mike etwas von Computerspielen versteht.”

Einen Release-Termin von Cyberpunk gibt es noch nicht. Der Titel soll jedoch für PC und Mac erscheinen.
Quelle: Venturebeat 

Weitere Themen: CD Project


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz