Herr der Ringe Online - Codemasters gibt Europa an Turbine ab

Jan
3

Die Welt von Lord of the Rings Online ist im Wandel – schon wieder. Nachdem das Spiel seit September letzten Jahres free2play ist, übergibt Codemasters die Verwaltung der europäischen Version zum 1. Juni an den Entwickler Turbine. Beim Transfer gibt es einiges zu beachten.

Herr der Ringe Online - Codemasters gibt Europa an Turbine ab

Während Turbine sich bisher nur um Amerika gekümmert hat, war Publisher Codemasters für Herr der Ringe Online in Europa zuständig. Das hatte nicht zuletzt auch zur Folge, dass das MMO im September 2010 auf free2play umgestellt und so der Umsatz gigantisch gesteigert wurde. Trotz des Zuwachses gibt Codemasters das Projekt nun aber auch in Europa an Turbine ab, die es infolge am 1. Juni zusammen mit der amerikanischen Seite zu LOTRO Global Service verschmelzen wollen. Eine Downtime ist anzunehmen, Details dazu gibt es aber erst später.

Diese Verschmelzung bringt gerade für EU-Spieler Umstellungen und auch etwas Arbeit mit sich, die Turbine in einer 20-Fragen-FAQ erklärt. Allem voran ist wichtig, dass ihr wartet, bis die offizielle Migration von den Codemastes- auf die Turbine-Server beginnt. Wenn ihr noch keinen Turbine-Account habt, legt euch auch keinen an, denn sonst blockiert ihr den gewählten Namen für den Wechsel. Entsprechend wird auch keine Verschmelzung möglich sein, falls ihr sowohl auf den europäischen als auch den amerikanischen Servern spielt. Allerdings ist dieser Serververschmelzung nur für die Verwaltung da, Europäer und Amerikaner werden auch weiterhin getrennt von einander spielen und ihre eigenen bereits bekannten Server behalten.

Die Hauptarbeit wird vor allem aktive Forenuser und Nutzer des Auktionshauses treffen. Denn das Forum wird gar nicht immigriert und die ordentliche Übernahme von Auktionen kann nicht garantiert werden. Entsprechend hält Turbine fleißige Guideautoren an, wichtige Threads in das offizielle Lorebook und die neue globale Community zu übertragen, die ab dem 1. Juni verfügbar sein wird. Auktionen sollten entsprechend am 1. Juni bereits ausgelaufen sein.

Darüber hinaus soll der Wechsel aber keine Nachteile bringen, sondern den EU-Spielern eher zugutekommen. Generell werden alle Charaktere und Gegenstände ohne Verlust übertragen und auch alle Vorteile, die etwa Codemasters’ VIP-Programm gebracht hat, werden erhalten bleiben. Lifetime-Accounts, Punkte, VIP-Status werden ebenfalls übertragen. Allerdings müssen Game Time Cards und Retail-Codes vor dem Transfer eingelöst werden, denn danach werden sie inkompatibel sein. Als großen Vorteil werden manche User sicher sehen, dass sie nun auch my.lotro.com nutzen können, was bisher nur den amerikanischen Servern zur Verfügung stand. Die dort vorhandenen Charakterblätter geben von EU-Chars aber nur die Entwicklung ab dem Transfer zu Turbine wieder.

Weitere Themen: DiRT Rally, GRID 2, Dirt 3 Demo, F1 2014, Herr der Ringe Online, Codemasters

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz