Crytek - Entlassungen in der Zweigstelle Budapest

Leserbeitrag

Auch Entwickler Crytek scheint sich nun gezwungen zu sehen, einige seiner Mitarbeiter zu entlassen. So sollen laut Gamasutra 30-35 Leute aus dem Studio in Budapest ihren Hut nehmen. Die Gesamtgröße der Belegschaft soll sich letztendlich auf ca. 30 statt bisher 80 Angestellte beschränken.

In Ungarn arbeitete man bis zuletzt am Xbox 360 Titel Codename: Kingdoms, dessen Entwicklung jetzt nach Frankfurt verlagert wird. In Budapest wird man sich nun hingegen auf Spiele für Tablets konzentrieren. Managing Director Avni Yerli äußerte sich folgendermaßen zu den Gerüchten:

”Wir können bestätigen das unser Budapester Studio eine neue Auslegung und einen neuen Fokus bekommt.”

Weitere Themen: Ryse - Son of Rome, Crytek

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz