Crytek - Erlangt komplettes Rechteportfolio

Leserbeitrag
1

Wie wir vor einigen Wochen berichteten, wurde das Free Radical Studio von der deutschen Spielefirma Crytek vor dem Aus gerettet.
Mit der Firma an sich wurden auch einige Entwicklungen übernommen, darunter die vierte Fortsetzung der Ego-Shooter Serie Time Splitters.
Doch da die Verhandlungen um die Rechte weiterer Titel noch nicht abgeschlossen waren, wusste man nicht, welche anderen Marken zur Übernahme stehen.

Heute gab Pressesprecher und PR Manager bei Crytek, Jens Schäfer bekannt, dass die Verhandlungen vollständig abgeschlossen sind und nun alle Titel des alten Entwicklerhauses übernommen wurden und rein theoretisch weiterentwickelt werden könnten.

Jedoch konzentriert sich das Crytek Team, wie berichtet auf Time Splitters 4 und die Konsolenversion von Crysis.
So äußerte es Crytek über Videogaming247.

Wir bleiben gespannt, mit welchen Fortsetzungen uns Crytek überraschen wird.

Weitere Themen: Ryse - Son of Rome, Crytek

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz