Timesplitters 4 - Wird bei Crytek immer noch diskutiert

Steven Drewers

Nachdem vor zwei Jahren das Studio Free Radical vom deutschen Entwickler Crytek aufgekauft wurde, gingen auch alle IPs an die Crysis-Macher über. Dazu gehört auch Timesplitters 4, das schon vor der Übernahme in Planung war.

Seit dem Aufkauf von Free Radical hat man jedoch nichts mehr von Timesplitters 4 gehört. Jedenfalls bis November 2010. Damals führte Crytek bezüglich einer Fortsetzung, Gespräche mit verschiedenen Publishern.

Wie Crytek’s CEO Cevat Yerli jetzt bekanntgegeben hat, wird das Spiel intern immer noch heiß diskutiert. Man hat nur einfach noch nichts beschlossen. Grund dafür ist allem Anschein nach, die noch anstehende Fertigstellung von Crysis 2. Free Radical, die jetzt Crytek UK heißen arbeiten derweil noch am Multiplayer es kommenden Shooter-Highlights.

Neue Informationen zur Timesplitters-Fortsetzung werden wir wohl nicht vor dem Release von Crysis 2 erwarten können.

Quelle: cvg

Weitere Themen: Ryse - Son of Rome, Crytek

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz