Iron Front: Liberation 1944 - Deep Silver enthüllt taktisch angehauchten Shooter

StefanS

In einer Pressemitteilung kündigte Deep Silver nun Iron Front: Liberation 1944 an. Wie der Name und insbesondere das Datum sagt, dreht sich im Taktik-Shooter alles um den Zweiten Weltkrieg, ein nicht selten benutztes Szenario bekannter Shooter.

Iron Front: Liberation 1944 - Deep Silver enthüllt taktisch angehauchten Shooter

Als Entwickler für das neue Projekt nannte Deep Silver das eher unbekannte Studio X1 Software. Genauso unbekannt geht es wohl auch an der eisernen Front her, denn in Iron Front: Liberation 1944 schlüpft der Spieler endlich in die Rolle der Deutschen Wehrmacht. Das gab es bislang nur selten, um nicht zu sagen: gar nicht.

Genauso darf man aber auch als sowjetischer Infanteriesoldat kämpfen. Auf Teamwork und ein wenig taktisches Geschick käme es an. Um die Kampagne jeweils für sich zu entscheiden, steht allerlei authentisches Kriegsgerät bereit.

In der deutschen Kampagne gilt es, die Truppen der SU aufzuhalten. Gegensätzlich hierzu haben die sowjetischen Soldaten unter euch die genau umgekehrte Aufgabe, nämlich den deutschen Widerstand zu durchbrechen.

Waschechte Soldaten sind aber natürlich nicht nur per pedes unterwegs – nein, so fährt man durchaus mal in einem Panzer, lenkt Kampfflugzeuge oder Sturzkampfbomber. Wer nur ungern allein spielt, darf es mit einem Freund im Koop-Modus versuchen oder gar im Multiplayer gehen diese antreten.

Als Engine dient die von Arma 2: Operation Arrowhead, für den Release peilt Deep Silver das letzte Quartal 2011 an. Erscheinen soll Iron Front: Liberation 1944 PC-exklusiv.

Weitere Themen: Homefront: The Revolution, Dead Island 2, Saints Row 4, Dead Island: Riptide, Nail'd Demo, Risen 2: Dark Waters Demo, Emergency 2012 Demo, Deep Silver

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz