Alienware X51 Gaming-PC im Konsolen-Design

Hüseyin Öztürk
3
Alienware X51 Gaming-PC im Konsolen-Design

Die Firma Alienware präsentiert mit dem X51 einen kompakten und schnellen Gaming- PC, der mit seinem Design und seiner Ausstattung den etablierten Konsolen Konkurrenz machen soll. Trotz der der recht kleinen Abmessungen für einen PC soll das X51 nicht nur genügend Leistung liefern, sondern auch vergleichsweise leise sein, um auch im Wohnzimmer eingesetzt zu werden. Wie bei Xbox 360 oder der PS3 gewohnt, kann man auch den Alienware-PC entweder hochkant oder auf Wunsch quer aufgestellt nutzen. Die Maße betragen 343/318,5 x 318 x 95 mm. Da die Kante in der aufrechten Position von vorne nach hinten abfällt gibt es zwei Maße für die Höhe. Mit diesen Abmessungen würde das X51 auch sehr bequem unter den heimischen Fernseher passen.

Standardmäßig wird der Alienware-PC mit einem Intel Core i3-2120 (3.30GHz) ausgeliefert. Für Enthusiasten stehen mit dem Core i5-2320 (3.00GHz)und dem Core i7-2600 (3.40GHz) zwei weitere Prozessoren zur Verfügung. Für die Grafik können sich die zukünftigen Besitzer zwischen einer Nvidia Geforce GT 545 oder einer Nvidia Geforce GTX 555 mit jeweils einem GB DDR5-RAM entscheiden. Den Arbeitsspeicher stattet Alienware standardmäßig mit 4 GB DDR3-RAM aus. Optional stehen auch noch 6 bzw. 8 GB DDR3-RAM zur Auswahl. Zusätzlich kann man sich entscheiden, ob man einen DVD-Brenner oder ein Blu-ray-Laufwerk eingebaut haben möchte. Die Festplatte bietet 1 Terabyte Speicherkapazität und arbeitet mit 7.200 U/min.

Darüber hinaus stehen auch noch WLAN (Standard 802.11 a/b/g/n),  ein High-Definition-7.1-Performance-Audiochip mit Waves Maxx-Audio-Software, ein HDMI 1.4  Ausgang, SPDIF-Audioports, 6x USB 2.0, 2x USB 3.0 und ein Netzteil mit 240 Watt zur Verfügung. Letzteres kann gegen ein 330 Watt Modell ausgetauscht werden. Als Betriebssystem spendiert Alienware dem PC Windows 7 Home. Das Alienware X51 kann man in den USA ab dem 6. Februar 2012 käuflich erwerben. In Deutschland steht der PC ab dem 2. Februar bei Media Markt zur Verfügung und kann ab dem 4. Februar bei Dell bestellt werden. Preise stehen bisher nur für die USA fest und liegen zwischen 699 und rund 1.150 US-Dollar je nach Ausstattung.

Wäre solch ein PC für euch eine Alternative zu einer Konsole oder würden ihr das Alienware X51 eher als Ergänzung sehen.

Weitere Themen: Alienware, Dell Venue 11 Pro, Dell Latitude 12 7275, Dell Latitude 11 5175, Dell XPS 12, Dell XPS 13, Dell XPS 15 2015, Dell Venue 10 Pro (5056), Dell Venue 8 Pro (5855), Dell

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz