Mehr Leistung – Flüssigkühlung für Notebooks und All-In-One PCs

Der Spezialist Asetek für Flüssigkühlung im Bereich CPU und GPU hat jetzt einen entsprechenden Prototyp für den Einsatz in Notebooks und All-In-One PCs präsentiert. Für die neue Entwicklung “slim form factor liquid cooling” hat man sich als Basis an dem Gaming Notebook Alienware M18x orientiert.

Mehr Leistung – Flüssigkühlung für Notebooks und All-In-One PCs

Die neue Entwicklung soll dafür sorgen, dass die Notebooks und All-In-One PCs die eine ähnliche starke Hardwareausstattung vorweisen, ihre Leistung auch voll entfalten können. Bei solchen Geräten steht normalerweise nicht allzu viel Platz zur Verfügung, um bei entsprechender Leistung auch für eine optimale Kühlung zu sorgen. Mit der “slim form factor liquid cooling” genannten Entwicklung, stellt das Platzproblem nun kein Hindernis mehr dar.

Asetek hat seinen Prototyp bereits an dem Gaming Notebook Alienware M18x aus dem Hause Dell demonstriert und die Leistung extrem nach oben geschraubt. So konnte man die Taktraten des Intel Core i7 2920XM-Prozessors von 3,5 GHz auf 4,4 GHz und der beiden AMD Radeon HD 6990M-GPUs von 680 MHz auf 800 MHz erhöhen. Als Ergebnis konnte man die Leistung des M18x in 3D Mark Vantage von Futuremark um 23 Prozent steigern.

Zudem ist die Flüssigkühlung, die beim Alienware Notebook den Prozessor und die beiden GPUs kühlt, im Gegensatz zu einer Luftkühlung sehr viel leiser. Preise und Verfügbarkeit wurden von Asetek bisher leider noch nicht genannt aber man darf hoffen, dass die neue Entwicklung “slim form factor liquid cooling” bald in vielen Geräten zum Einsatz kommen wird. Wer sich für das Alienware M18x interessiert, ohne die Flüssigkühlung kostet es je nach Ausstattung zwischen und

Weitere Themen: Alienware, Dell Streak 7, Dell

GIGA Marktplatz