Junction Point: Disney schließt Warren Spectors Studio (Update)

von

Industrielegende Warren Spector muss sich einen neuen Job suchen. Disney hat nun offiziell bestätigt, dass man sein Studio Junction Point schließt.

Junction Point: Disney schließt Warren Spectors Studio (Update)

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Disney Interactive bestätigte jetzt gegenüber Polygon, dass man Junction Point schließen wird. Deus Ex Macher Warren Spector gründete das Studio im Jahr 2005, zwei Jahre später folgte die Übernahme durch Disney.

Junction Point veröffentlichte zwei Spiele: “Disney’s Micky Epic” und Disney’s Micky Epic 2. Letzteres erschien gegen Ende vergangenen Jahres und enttäuschte in Sachen Verkaufszahlen.

Zuletzt waren über 100 Mitarbeiter beim Studio aus Austin tätig. Vielleicht finden einige Angestellte ja beim jüngst eröffneten Crytek Austin neue Jobs.

 “Wir haben unsere Teams heute mit viel bedauern von Änderungen unserer Games-Abteilung informiert, was die Schließung der Junction Point Studios beinhaltet”. heißt es in einem Statement. “Wir sind Warren Spector und dem Junction Point Team sehr dankbar für ihre kreativen Leistungen mit Disney Epic Mickey und Disney Epic Mickey 2.”

Update: Wie die LA Times berichtet, soll es zu weiteren Entlassungen in der Games-Abteilung von Disney gekommen sein. 50 Mitarbeiter haben im Rahmen der Umstrukturierung ihre Jobs verloren. Anscheinend liegt die Konzentration nun voll und ganz auf Disney Infinity.

Währenddessen verabschiedete sich Warren Spector in einem Facebook-Post.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Disney Micky Epic 2, Star Wars Rebels, Disney Infinity, Disney Universe Demo, Disney Interactive Studios


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz