E-Plus schafft APN ab: Ab sofort ohne Zugangspunkt ins Internet gehen (Update)

von

Um mit seinem Mobilfunktarif das mobile Internet nutzen zu können, muss in den Einstellungen eine APN, ein Zugangspunkt, eingestellt werden. Oft passiert dies automatisch, manchmal müssen diese Daten per Hand eingetragen werden. E-Plus hat sich jetzt dazu entschieden diese Notwendigkeit technisch zu umgehen und den Zugang zum Internet auch ohne APN möglich zu machen.

E-Plus schafft APN ab: Ab sofort ohne Zugangspunkt ins Internet gehen (Update)

Erstmal eine tolle Sache, gerade im Smartphone Bereich ist dies in der Kundenbetreuung ein oft gefragtes Thema wenn Einstellungen raus fliegen oder falsch eingetragen werden. Auch für die Apple Fraktion dürfte diese Änderung von Vorteil sein. Geräte müssen nicht mehr mit den eigenen Daten vorab “gebrandet” werden, wenn man auf Lesezeichen oder separate vorinstallierte Apps verzichtet. Diese Regelung gilt übrigens auch für Kunden im Netz von BASE, Simyo, Aldi Talk und allen anderen Kunden, die das E-Plus Netz mit nutzen.

Achtung bei Bestandskunden

Nicht jeder unserer Leser nutzt das mobile Internet. Viele laden ihre Apps nur im heimischen W-Lan herunter und brauchen unterwegs kein WhatsApp, Facebook oder E-Mails. Die Mobilfunkprovider integrieren in ihren neuen Tarifen zwar immer öfter eine Internet Flat, doch manche Bestandskunden können davon noch nicht profitieren oder müssen alte, teurere Optionen dazubuchen. Viele, auch in meinem Familien und Freundeskreis, lassen daher eine Internetoption ganz weg.

Für solche Kunden ist diese APN-Änderung nun sehr wichtig, denn hier kann durch eine ungünstige Einstellung im Smartphone ab sofort das Internet mitgenutzt werden. Früher brauchte man einfach keinen Zugangspunkt im Telefon festlegen, ab jetzt ist es wichtig darauf zu achten, “Mobile Daten” in den Einstellungen zu deaktivieren oder eine komplett falsche APN einzutragen. Gebt also euren Eltern, Großeltern, Bekannten und Tanten mit E-Plus Netz Bescheid oder stellt das Smartphone entsprechend um, damit es kein böses Erwachen gibt.

Wer keine Internet Flat aktiv hat, zahlt bei Nutzung den GPRS-/UMTS-Standardtarif: 0,99€ / MB. Eine Kostendeckelung findet bei 100€ statt.

Ich hab früher in der E-Plus/BASE Kundenbetreuung gearbeitet. Sollte es zu einer ungewohnt hohen Telefonrechnung kommen, dann meldet euch direkt und freundlich bei der Hotline und fragt nach dem Grund, oft reagiert man in nachvollziehbaren Fällen sehr Kulant. E-Plus wird alle Bestandskunden mit einer SMS vorab informieren, Sonderfälle gibt es aber immer. Außerdem habe ich bei E-Plus nachgefragt, wie in solchen speziellen Fällen verfahren wird, die Antwort dazu wird hier natürlich nachgetragen.

 

Update

Ich habe erfahren, dass die Umstellung des Systems Stufenweise umgestellt wird. Daher bekommen auch nur die Kunden eine SMS mit dem Hinweis, bei denen auch die Umstellung stattgefunden hat. Früher war es möglich eine falsche APN einzutragen, damit sich das Smartphone nicht ungewollt mit dem Internet verbindet. Dieses Verfahren funktioniert mit der Umstellung nicht mehr. Ihr müsst also die Nutzung der Internetverbindung unbedingt im Smartphone deaktivieren, da sich das Gerät sonst automatisch mit dem Netz verbinden kann. Eine Verbindung mit dem WAP Netzwerk wird weiterhin nur über die Eingabe der korrekten APN stattfinden.

Anmerkung zum Update
Bei weiteren Fragen und Problemen empfehle ich außerdem einen Besuch bei den Mobilfunkexperten. Diese beantworten Fragen rund um Mobilfunktarife und kommen direkten Draht von E-Plus. Dort beantworten Freiwillige eure Fragen und leiten diese auch passend an das Social Media Team weiter. Ich war dort selbst lange aktiv. Da man in Zukunft auch mit einem falschen APN ins Internet kommt, wird es sicher die eine oder andere hohe Rechnung geben.

Aber nebenbei gesagt: Wenn man sich schon ein Smartphone kauft, dann kann man auch für 5 Euro eine kleine Internet Flat dazu buchen. Diese Handys entfalten ihr volles Potential erst mobil. Wer dies nicht tut und sich nicht ordnungsgemäß mit dem Gerät und seinen Einstellungen auseinander setzt, wird wohl oder übel Lehrgeld zahlen müssen.

 

Quelle: Teltarif
Update: Danke an unseren Informanten

Weitere Themen: E-Plus


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz