Kodak: Apple und Google wollen Patente gemeinsam kaufen

von

Das insolvente Fotografie-Unternehmen Eastman Kodak ist seit einigen Monaten dabei, sein Patent-Portfolio zu verkaufen. Sowohl Apple als auch Google sollen Interesse an dem geistigen Eigentum haben. Jetzt sieht es so aus, als würden die beiden Konkurrenten die Patente gemeinsam übernehmen.

Bereits im Juli berichteten wir, dass Apple und Google sich um das Patent-Portfolio von Kodak bemühen. Damals hieß es aber noch, dass die beiden Unternehmen auch diesbezüglich im Konkurrenzkampf zueinander stünden: Apple wolle die Patente zusammen mit Microsoft und dem Patent-Verwaltungsunternehmen Intellectual Ventures Management LLC, also als Teil eines Konsortiums, erwerben.

Viel deutete also darauf hin, dass Apple und Microsoft wieder gemeinsame Sache machen wollten, um den Smartphone-OS-Marktführer Google zu schwächen. Es wäre nicht das erste Mal gewesen: Auch die Patente des insolventen Unternehmens Nortel gingen an ein Konsortium, an dem Apple und Microsoft beteiligt waren.

Die Kodak-Patente, die für Apple und Google vor allem im Bereich Digitalfotografie interessant wären, scheinen die Unternehmen jetzt aber nicht mehr im Patentkrieg gegeneinander einsetzen zu wollen. Laut Bloomberg hat sich Apple bezüglich der Kodak-Patente kürzlich Google angeschlossen, um 1100 Patente für insgesamt 500 Millionen US-Dollar zu erwerben. Eine solche Kooperation zwischen Konkurrenten geschehe meist, so Bloomberg, um Patentstreitigkeiten zu “neutralisieren”.

Weitere Themen: Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz