Spieleindustrie - Immernoch der Sündenbock

Leserbeitrag
20

Obwohl das Spielen immer populärer, die Spiele immer massentauglicher und die Zocker immer zahlreicher werden, ist die Computer- und Videospieleindustrie nach wie vor Sündenbock für so manches Problem und wird schärfer kritisiert wie kein anderes Medium.

Dazu äußerte sich jetzt auch Ian Livingstone von Eidos:
”Wir werden immer noch als das rothaarige Stiefkind der Kreativindustrie gesehen, welches nur einen kleinen Schritt von der Pornografie entfernt ist!”

Und dieser Vergleich entstand nicht in seinem Kopf, sondern hat seinen Ursprung in…..richtig, natürlich in Deutschland.
Unser aller Lieblingspolitiker Günther Beckstein warf damit gerne um sich.

Aber ohne auf eine bestimmte Person abzuzielen:

Fakt ist, dass trotz wachsender Bedeutung die Games-Industrie weiter, unter meist unberechtigten Anschuldigungen zu leiden hat.

Weitere Themen: Deus Ex 3 - Human Revolution Demo, Thief: The Dark Project, Thief: Deadly Shadows, Eidos Interactive

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz