Eidos Montreal: “Wir brauchen neue Inspirationsquellen”

von

Braun und Grau dominieren die Farbpalette in Videospielen, auch der Artstyle sticht von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen nur selten heraus. Jonathan Jacques-Belletete von Eidos Montreal fordert deshalb neue Inspirationsquellen.

Eidos Montreal: “Wir brauchen neue Inspirationsquellen”

Der Art Director von Deus Ex: Human Revolution beschwerte sich auf der Montreal International Game Summit über die Eintönigkeit und Einfallslosigkeit im Design von Videospielen. Ihm zufolge ist es Zeit für eine kleine Revolution, für neue Einflüsse.

“Wir leben in einer Art geschlossenen Umgebung, unsere visuelle Kultur ist völlig überholt. Wir müssen uns auf die Suche nach neuen Inspirationsquellen begeben. Wir müssen mit Leuten außerhalb der Videospiel-Industrie arbeiten: Mode-Designern und Architekten, da wir sonst zurückgelassen werden. Picasso meinte ‘Man bekommt nichts Originelles von einem Echo’. Es ist wirklich wahr.”

Ubisoft Montreals Jonathan Morin meinte auf der gleichen Veranstaltung, dass man sich bei Innovationen und Änderung nicht immer nur auf die Technologie verlassen könne.

“Ich war davon überzeugt, dass unsere Zukunft faszinierend sei, dass uns die Technologie weiterbringen würde. Aber das ist nebensächlich. Die Technologie gestaltet nicht unsere Zukunft – es ist unsere Aufgabe.”

Quelle: Gamasutra

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Thief: The Dark Project, Thief: Deadly Shadows, Deus Ex 3 – Human Revolution Demo, Eidos Interactive


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz