EA - Gewaltiger Verlust und weitere Entlassungen

Leserbeitrag
4
EA - Gewaltiger Verlust und weitere Entlassungen

(Martin) Die Zeiten werden härter für den Branchen-Primus. Nachdem der Publisher, dank eines durchwachsenen Weihnachtsgeschäfts, einen Verlust von 641 Millionen Dollar (ca. 500 Millionen Euro) im vergangenen Quartal bekannt gegeben hat, folgen nun weitere, weniger erfreulichen Nachrichten:

12 Büros werden geschlossen und 11 Prozent (rund 1100 Mitarbeiter) der Belegschaft entlassen. Die Stellenkürzungen betreffen Standorte rund um den Globus und sollen sowohl kleine Angstellte, als auch Manager treffen. Zudem überlegt man, Teile des Geschäfts in Billig-Lohn-Länder zu verlegen. Relevant für alle Gamer: Im Geschäftsjahr 2010 (1. April 2010 bis 31. März 2011) will EA das Spiele-Portfolio auf 50 Titel begrenzen.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz