EA - "Mirror's Edge hat unsere Erwartungen nicht erfüllt"

Leserbeitrag
13

Obwohl sich das Spiel Mirror’s Edge, welches für PC, PS3 und XBox 360 erschienen ist, weltweit über zwei Millionen verkauft hat, ließ jetzt EA Games-Oberhaupt Frank Gibeau in einem aktuellen Interview verlauten, dass der Titel die internen Erwartungen nicht erfüllt hat. Zudem hat er eingestanden, dass es bei der Entwicklung des Spiels das eine oder andere schief ging. Ob und wann ein Nachfolger zu Mirror’s Edge erscheinen wird, ist weiterhin unklar.

”Man muss eine Menge Zeit aufwenden, um einem Titel den letzten Feinschliff zu verpassen. Und man muss die Tiefe eines Online-Titels erreichen. Sicherlich ist es in einem  First-Person-Parkour-Titel spaßig, von Haus zu Haus zu springen, aber sind mir einmal ehrlich: Die Umsetzung von Mirror’s Edge wurde unseren Erwartungen nicht gerecht.”

”Die Lernkurve machte uns Probleme, der Schwierigkeitsgrad und die Erzählstruktur ebenfalls und überdies gab es keinen Multiplayer-Modus. Was wir daraus gelernt haben: Wenn man ein derart ausgefallenes Konzept angeht, dann muss man es auch so weit in der Entwicklung fortführen wie nur irgendwie möglich”, so Gibeau weiter.

 

Weitere Themen: edge, Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz