Electronic Arts - 300 Regisseur soll Spiele entwickeln

Leserbeitrag
6

(Dave) Zack Snyder, Regisseur von Comicverfilmungen wie 300 und Watchmen wandelt jetzt auch auf neuen Wegen. Wie seine Kollegen, Steven Spielberg, John Woo und Peter Jackson plant er jetzt Spiele zu entwerfen, die keinen Film zur Grundlage haben. Um dieses Ziel zu erreichen hat Snyder einen Vertrag bei Electronic Arts unterschrieben, der eine Zusammenarbeit für die Produktion von drei Spielen enthält.

Bekanntestes Beispiel für eine Kooperation zwischen einem Regisseur und einer Spielstube dürfte wohl “Boom Blox” von Steven Spielberg und EA sein. Electronic Arts hofft mit Snyder einen Mann unter Vertrag genommen zu haben, der Spiele entwickelt, die ihr Stammpublikum ansprechen.

Wann die Kooperation genau startet, ist noch nicht bekannt. Auch, wann das nächste Spiel aus der Feder von Spielberg erscheint, steht noch in den Sternen.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz