Electronic Arts - Geplante Spiele gestrichen

Leserbeitrag
78

(Sanne) Der Publisher-Gigant Electronic Arts hat, wie nun in einer Pressemittleilung bekannt gegeben wurde, eine Gewinnwarnung für Europa und Nordamerika erhalten. Dementsprechend könnte das Ergebnis, das noch Ende 2008 prognostiziert wurde, nicht mehr erreicht werden. Darauf will EA jetzt reagieren, indem besondere Maßnahmen eingeleitet werden.

John Riccitiello, CEO von EA, sagte hierzu:“Wir leiten Schritte ein, um die Kostenstruktur zu verbessern und die Profitabilität unseres Geschäfts zu erhöhen”.

Zu den besagten Schritten werden Entlassungen und Zusammenschlüsse von Entwicklungsstudios gehören. Aber auch einige der Titel, die für das im April beginnende Geschäftsjahr 2010 geplant waren, sollen gestrichen werden. Trotzdem wird es einige neue qualitativ hochwertige Titel geben, darunter auch Online-Spiele.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz