Electronic Arts - Premium Demos werden doch nicht verwendet

Leserbeitrag
6

Vor kurzem kündigte der Publisher Electronic Arts an, dass man nur noch sogenannte Premium Demos anbieten würde, die eine Länge von ca. 4-5 Stunden aufweisen und zwischen 10 und 15 Euro kosten. Diese Mitteilung wurde mit sehr starker Kritik empfangen. Nun aber teilte EA gamesindustry.biz mit, dass diese Demos nicht hergenommen werden:

”EA arbeitet an einigen Projekten, um den Verbrauchern Premiuminhalte vor, während und nach der Veröffentlichung von physisch vertriebenen Spielen zu liefern. Keiner der Ansätze sieht es vor, den Konsumenten traditionell kostenfreie Spiele-Demos in Rechnung zu stellen.”

Warum Electronic Arts seine Meinung plötzlich geändert hat, wurde noch nicht offiziell bekannt gegeben. Man geht aber davon aus, dass man mit solchen Premium-Demos die Kundschaft vertreiben würde.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz