Gaikai - Verträge mit EA abgeschlossen

Leserbeitrag
6

Die Stunde des Cloud-Gamings rückt immer näher. Der Cloud-Gaming Anbieter Gaikai hat vor kurzen einen Vertrag mit dem Publisher EA abgeschlossen. So können bald Nutzer die Spiele Die Sims, Mass Effect, Medal of Honor, Dragon Age, Battlefield: Bad Company und Need for Speed online über den Browser spielen, ohne die nötigen Hardwarekomponenten zu besitzen.

Dave Perry, Chef von Gaikai sprech über den Deal folgenderweise: ”EA hat einige der wichtigsten Videogame-Franchises und wir freuen uns, dass wir mit unserem Streaming-Angebot helfen können, diese Titel einem größeren Publikum zugänglich zu machen.”

Cloud-Gaming bedeutet, dass der Nutzer ein Bild gestreamt bekommt von einem Server auf welchem ein Spiel gerade läuft, dieses kann er via Tastatur und Maus bedienen, als wäre das Spiel auf seinem Rechner. Der Vorteil dabei ist, dass zum einen keine Installation mehr nötig ist und zum anderen, dass man keine teuren Hardware-Komponenten benötigt, um Spiele wie Crysis zu spielen. Dafür soll nicht einmal ein Plugin von Nöten sein.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz