Need for Speed - EA räumt mehr Entwicklungszeit ein

Leserbeitrag
31

(Max) Keine Frage: mit Need for Speed: ProStreet hat die einst renormierte Rennserie ihren vorläufigen Tiefpunkt erreicht. Damit solche Debakel künftig ausbleiben, räumen die Kalifornier Electronic Arts ihrem für die Reihe zuständigen Studio in Vancouer mehr Entwicklungszeit ein.

Need for Speed - EA räumt mehr Entwicklungszeit ein

EA hat den Fehler eingesehen und den sperrigen 1-Jahres-Zyklus erstmals seit langer Zeit aufgebrochen. Stattdessen hat das Team nun zwei Jahre, um ein neues “Need for Speed” aus der Taufe zu heben. Außerdem wurde die Crew in zwei unterschiedliche Teams geteilt, die parallel an dem Projekt arbeiten. Ein zweites “ProStreet” soll es jedenfalls nicht mehr geben. Dessen ist sich John Riccitello, CEO bei EA, sicher. Er ist ebenfalls der Meinung, dass “ProStreet” kein großer Wurf war. Wie heißt es noch so schön: Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung!

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz