Sledgehammer Games - Glen Schofield: "EA hat mich wie Dreck behandelt"

Leserbeitrag
5

Der Chef des neu gegründeten Game Studios ”Sledgehammer Games” spricht 1 Jahr nach seinem Verlassen von Electronic Arts Klartext. Vor kurzem twitterte er:

”Wow, heute ist es ein Jahr her, seitdem ich EA verlassen habe. Und was für ein Tag das war. Sie haben mich wie Scheiße behandelt, sogar nachdem ich Dead Space für sie gemacht hatte.”

Kurz darauf erkannte er, dass er überreagiert hatte und twitterte:

”Sieht so aus, als ob mein tweet Aufmerksamkeit erregt hat. Das war nicht so gedacht. Aber nach einem Jahr in dem wir nur von EA untergebuttert wurden tut es gut, es einmal von der Seele zu reden.”

Sledgehammer Games arbeitet zur Zeit unter Activision an einem neuen Teil der Call of Duty Serie. Ob Activision ihn besser behandelt, bleibt abzuwarten, denn Infinity Ward berichtete, dass Activision wie ein ”Polizeistaat” agiert.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz