Army of Two - The Devil's Cartel: Kommt ohne kompetitiven Multiplayer

Maurice Urban

Schon seit Beginn ist das Army of Two Franchise komplett auf Koop ausgelegt gewesen. In Army of Two: The Devil’s Cartel ändert man nichts an der Formel – und wird auch auf einen kompetitiven Multiplayer-Modus verzichten.

Army of Two - The Devil's Cartel: Kommt ohne kompetitiven Multiplayer

Julien Lamoureux, Lead Designer von Entwickler Visceral Games, bestätigte gegenüber VG247, dass es im Shooter keinen kompetitiven Multiplayer-Modus geben wird. Anscheinend wäre man solch einer Spielvariante zwar nicht abgeneigt, die Verteilung der Ressourcen hätte die Entwicklung jedoch nicht gerechtfertigt.

“Es gibt keinen kompetitiven Multiplayer”, so Lamoureux. “Wir dachten uns, dass wir unsere Ressourcen in unser Hauptmerkmal stecken – eine sehr intensive Koop-Kampagne. (…) Wenn man ein Projekt startet, hat man eine begrenzte Menge von Ressourcen und man muss entscheiden, was man alles machen will. Für uns war es eine logische Entscheidung.”

EA kündigte gestern den Release-Termin von Army of Two: The Devil’s Cartel an, am 29. März wird der Titel für Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz