Mit Angel sollen Programmierer schnell und einfach 2D-Spiele-Prototypen entwickeln können, in der noch unstabilen Version Angel 2.0 auch auf dem Mac. Die unter einer BSD-Lizenz stehende Umgebung nutzt neben Tastatur und Maus alternativ auch einen XBox 360-Controller, auf dem Mac ist eine entsprechende Kernel-Erweiterung Pflicht.

Neben Xcode benötigt man eine SWIG-Version, getestet haben die EA-Entwickler aus Los Angeles die Umgebung unter OS X Leopard. Auch auf dem iPhone soll der Code funktionieren, wie die Entwickler im FAQ andeuten. Das auf OpenGL und C++ basierende Programm erschien ursprünglich zum Indiegame-Festival GameJam und ist seit Januar Open Source.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link