EA Sports - Zieht Publishing von Indie-Games in Erwägung

Maurice Urban
2

Bei EA veröffentlicht man durch das EA Partners Programm immer häufiger Titel von externen Entwicklern. In Zukunft könnte dies vielleicht auch bei EA Sports passieren – Indie-Titel Spielen dabei ebenfalls eine Rolle.

EA Sports - Zieht Publishing von Indie-Games in Erwägung

EA Sports Senior Vice President Andrew Wilson meinte nun gegenüber NowGamer, dass die Indie-Games dabei EAs Grundsätze wie Authentizität und soziale Interaktivität berücksichtigen müssten. Weiterhin meint er:

“Ich denke eine der Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen, ist das wir ein Produkt unseres eigenen Erfolges sind. Da wir solch eine Führung im Sportgenre übernommen haben, ist es für vier Leute in einer Garage nicht das wichtigste Ziel, mit EA Sports zu konkurrieren. Ich denke mit iOS, Andoid, Facebook und Tablets sind wir nun in einer wahrscheinlich einzigartigen Situation, in welcher zum ersten mal seit 16 Jahren vier Leute in einer Garage eine großartige neue IP mit Bezug zum Sport aufbauen können, die auf jeden Fall innerhalb der EA Sports Marke koexistieren könnte. Ganz ehrlich, wir ermutigen sie und würden uns freuen, von ihnen zu hören.”

Schließlich hätte man auch bei EA Partners einige erfolgreiche Franchises, die von kleineren Entwicklern stammen. Das möchte man bei EA Sports natürlich ebenfalls erreichen.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz