Electronic Arts: Battlefield Premium mit 1,3 Millionen Abonnenten

von

Neben Take-Two Interactive hat heute auch Electronic Arts seine Quartalszahlen veröffentlicht. Dank eines starken digitalen Geschäfts darf sich der Publisher von Battlefield 3 weiter freuen.

Electronic Arts: Battlefield Premium mit 1,3 Millionen Abonnenten

Besonders stark läuft weiterhin das FIFA Ultimate Team Angebot. Dieses ist für rund 30 Millionen Dollar des Umsatzes verantwortlich, welcher 955 Millionen Dollar beträgt, etwas weniger als im Vorjahr. Dank weiteren Online-Angeboten wie dem schon 10 Millionen MAUs zählenden SimCity Social stieg der digitale Umsatz dabei um 37% auf etwa 342 Millionen US-Dollar.

Der jüngst eingeführte Premium-Dienst für Battlefield 3 zählt bereits 1,3 Millionen Abonnenten, der daraus resultierte Umsatz wird jedoch erst später berücksichtigt. Der Shooter ist weiterhin einer der erfolgreichsten EA Titel und verkaufte sich im ersten Quartal zusammen mit FIFA 12 noch 2 Millionen Mal.

Insgesamt verzeichnet EA einen Gewinn von über 200 Millionen Dollar, im Vorjahr lag man mit 221 Millionen Dollar in ähnlichen Regionen. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet man mit einem Umsatz von etwa 4 Milliarden Dollar.

Daran wird mit Sicherheit auch Star Wars: The Old Republic einen Anteil haben, EA gab erst heute die Einführung eines free-to-play Modells bekannt. Dieses ist wohl auch bitter, nötig, mittlerweile hat das MMO nämlich weniger als 1 Million Abonnenten.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Battlefield 3, Battlefield 3 – Trial, Dungeon Keeper, FIFA 15, Dawngate, Shadow Realms, Star Wars: The Old Republic, Die Sims 4, Battlefield Hardline, Electronic Arts


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz