Electronic Arts: Digitaler Umsatz steigt weiter

von

Publisher Electronic Arts hat jetzt seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2013 bekannt gegeben. Das Unternehmen kann sich so weiterhin auf seine Sporttitel verlassen und verzeichnet ein starkes Wachstum im digitalen Geschäft.

Electronic Arts: Digitaler Umsatz steigt weiter

Im zweiten Quartal, welches am 30. September endete, konnte EA einen Umsatz von 711 Millionen US-Dollar generieren, rund 4 Millionen weniger als im Vorjahr. Besonders großen Anteil an der Summe hatten die Sportitel, sprich “Madden NFL 13″ und FIFA 13. Letzteres verkaufte sich innerhalb eines Monats 7,4 Millionen Mal.

Beim digitalen Umsatz verzeichnet EA ein starkes Wachstum: Nachdem man im vergangenen Jahr 234 Millionen Dollar mit den Titeln verdienen konnte, liegt der Umsatz jetzt bei 324 Millionen Dollar. Die FIFA und Battlefield Franchises sind dem Unternehmen zufolge auf dem besten Weg, zu “jährlichen Milliarden Dollar Franchises” zu werden.

Letztendlich muss EA einen Verlust von 381 Millionen Dollar verkraften, 41 Millionen Dollar mehr als im Vorjahr.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Electronic Arts

Weitere Themen: Dungeon Keeper, FIFA 15, Dawngate, Shadow Realms, Star Wars: The Old Republic, Die Sims 4, Battlefield Hardline, Plants vs. Zombies 2, Die Sims 3: Roaring Heights, Electronic Arts


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz