Electronic Arts - EA zahlt 750 Millionen Dollar für PopCap

Maurice Urban
7

Erste Gerüchte tauchten bereits vor ein paar Wochen auf, jetzt bestätigte Electronic Arts den Kauf von PopCap. Ganze 750 Millionen US-Dollar lässt sich der kalifornische Publisher die Übernahme des Entwicklers kosten, 100 Millionen werden dabei in Form von Aktien gezahlt.

Electronic Arts - EA zahlt 750 Millionen Dollar für PopCap

Damit liegt die Summe zwar etwas niedriger als die zuvor vermuteten 1 Milliarde Dollar, übersteigt die Kosten von EAs letzten Übernahmen wie zum Beispiel die von Playfish deutlich. Im Jahr 2009 hatte man für den Social Games Entwickler 275 Millionen Dollar gezahlt.

David Roberts, CEO von PopCap meint zu der Übernahme: “Durch die Zusammenarbeit mit EA vergrößern wir unsere Spiele und Services, um mehr Vergnügen an ein noch größeres, internationales Publikum zu liefern.”

Sein Gegenpart von Electronic Arts, John Riccitiello, fügt hinzu, dass man sich durch die Übernahme einen deutlichen Anstieg des digitalen Geschäfts erhofft. “EA und PopCap sind eine überzeugende Kombination. PopCaps großartigen Talente und leistungsfähigen IPs ergänzen EAs Momentum und beschleunigen unsere Fahrt in Richtung eines digitalen 1 Milliarde Dollar Geschäfts. EAs globales Studio und Publishing Netzwerk wird PopCap dabei helfen, ihr Geschäft auf weitere digitale Geräte, Länder und Kanäle auszubauen.”

PopCap steckt unter anderem hinter Spielen wie Plants vs. Zombies und Bejeweled.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz