Electronic Arts - Moore: Wer auf das alte Modell setzt, wird verlieren

Maurice Urban
4

Social Gaming, Smartphones und Co. sind auf dem Vormarsch und die Unternehmen stellen ihr Angebot immer mehr auf die neuen Plattformen um. Laut EAs Peter Moore ist dies ein notwendiger Schritt.

Electronic Arts - Moore: Wer auf das alte Modell setzt, wird verlieren

Der COO des Publishers sprach im Interview mit Industrygamers über die Zukunft der Publisher und kam zu einem eindeutigen Ergebnis: Wer sich nicht anpasst, den wird es in Zukunft nicht mehr geben.

“Die Unternehmen, die sich vorbereitet und ihr Angebot ausgeweitet haben, sind die Unternehmen, die erfolgreich sein und wachsen werden. Unternehmen, die weiterhin auf das alte Modell setzten – obwohl es sich vor ihren Augen verändert – werden letztendlich absterben, sofern sie nicht ihre Gewohnheiten ändern und in die Zukunft investieren”.

Bei Electronic Arts selbst wird man zwar lange am bisherigen Modell festhalten, gleichzeitig sich aber auch auf die Zukunft vorbereiten. Moore sagt so:

“Wir könnten das Unternehmen sein, welches die letzte Disc verkauft. Aber bis dahin werden wir bereits einige Milliarden Dollar an digitalem Umsatz generieren. Wenn man ein Publisher sein möchte, der auch in 3-4 Jahren für den Verbraucher rentabel ist, sollte man besser dazu bereit sein, seinen Content jederzeit, überall und an jedermann zu liefern.”

Das gesamte Interview, in welchem Moore unter anderem auch seine Zeit bei SEGA anspricht, findet ihr bei den Kollegen von Industrygamers.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz