Electronic Arts - Verzichtet ab sofort auf Print-Handbücher

Steven

Still und heimlich hat EA sich am 1. März von den Print-Handbüchern verabschiedet, die bisher jedem Spiel des Publishers beigelegt wurden, und sie durch umweltfreundliche digitale Versionen ersetzt – zeitgleich mit dem Release von Fight Night Champion.

Electronic Arts - Verzichtet ab sofort auf Print-Handbücher

Damit folgt EA dem Beispiel von Ubisoft, die den Druck von Handbüchern schon im April 2010 einstellten, sowie u.a. auch Telekommunikation-Unternehmen, die ihre Rechnungen nur gegen Aufpreis in Papierform versenden.

Als Grund für die Umstellung wird gemeinhin eine umweltfreundlichere Produktion angegeben. Eine gewisse Kostenersparnis ist dabei dennoch nicht zu leugnen. Bisher ist allerdings noch nicht klar, ob die digitalen Handbücher nur im EA Sports-Sektor zum Einsatz kommen oder alle weiteren Titel auch betroffen sind.

In den meisten Fällen dienten Handbücher sowieso nur dem Zweck die Fahrt zwischen Spiele-Händler und dem heimischen Rechner zu überbrücken. Einzig und allein Nostalgiker und Sammler könnte die Neuerung gegen den Strich gehen.

Weitere Themen: Dragon Age 4, NBA Live 18, Star Wars: Battlefront 2, FIFA 18, Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3, Battlefield Hardline, Dragon Age: Origins, Dragon Age: Inquisition , FIFA 15, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES