Origin: EA hat es auf Crowdfunding abgesehen

Maurice Urban
8

Electronic Arts pusht weiterhin seine Downloadplattform Origin und hat es dabei auf die Crowdfunding-Projekte abgesehen. Diese werden in Zukunft nämlich eine kleine Sonderbehandlung erfahren.

Origin: EA hat es auf Crowdfunding abgesehen

Kickstarter für Games sind derzeit voll im Trend, EA möchte hier nun auch profitieren und unterstützt die Entwickler dabei. Der Publisher wird erfolgreich veröffentlichte Crowdfunding-Projekte so auch auf Origin anbieten und dabei für 90 Tage auf seinen Anteil verzichten – die Entwickler können ihren Titel für drei Monate also kostenlos anbieten.

In Anspruch genommen wird das Angebot unter anderem von Wasteland 2. Brian Fargo, CEO von Entwickler inXile Entertainment, meint:

“Ich hatte eine lange Beziehung mit EA und es ist großartig, dass sie das Crowdfunding Modell erkennen und unterstützen. Der Verzicht Origins auf die Verkaufsprovisionen für die ersten 90 Tage ist ein großer ökonomischer Bonus für kleine Entwickler.”

Weitere Themen: Origin, Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz