Origin – EA lässt die Finger von inaktiven Accounts

von

Wer liest schon Nutzungsbedingungen? Bei EAs Downloadplattform Origin wäre das nicht verkehrt, denn die erlaubt das Löschen inaktiver Konten. EA versucht nun aber zu beruhigen und verspricht, dieses Recht niemals zu nutzen.

Origin – EA lässt die Finger von inaktiven Accounts

EA pusht zurzeit die hauseigene Downloadplattform ordentlich, was nicht nur durch den neuen Namen “Origin” und das Abziehen bestimmter Titel von Steam zurück zum “Ursprung” auffällt, sondern weil die Leute nun auch plötzlich die dazugehörigen Nutzungsbedingungen lesen. Und siehe da, das lohnt sich, denn wer lange genug durchhält stolpert über Sektion 5. Da steht im Grunde, dass Konten, die zwei Jahre nicht benutzt werden, auslaufen und von EA gekündigt werden können. Eine Aussage, die in Zeiten der “Cloud” nicht gerade für Zuversicht sorgt, schließlich ist es keine Seltenheit, dass man Spiele kauft, durch zockt, liegen lässt und irgendwann zehn Jahre später wieder Lust auf eine neue Runde hat. Wenn dann das dazugehörige Konto aber gelöscht ist und damit alle Spiele – oder im Fall von EA eher DLCs, Onlinepässe und andere Inhalte, die Registrierungen voraussetzen – futsch sind, ist Begeisterung nicht gerade groß.

Das weiß auch EA und reagiert, bevor die wüsten Beschimpfungen zu laut werden. Aber nicht, indem die Aussage gestrichen wird. Gegenüber Platform Nation sagte EA, dass das da aus Rechtsschutzgründen stehen müsse. Wenn also mal Daten verloren gehen, kann EA sich immer darauf berufen, dass sie es gelöscht hätten und das ja auch dürfen. Allerdings hat das Unternehmen selbst angeblich nicht vor, von diesem Recht jemals einfach so Gebrauch zu machen. bei PN heißt es dazu: “Seid hundertprozentig beruhigt, wir werden niemals bezahlte Inhalte löschen.” Da stellt sich jetzt natürlich die Frage, was mit halbwegs nützlichen Promo-Items ist.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Dungeon Keeper, FIFA 15, Dawngate, Shadow Realms, Star Wars: The Old Republic, Die Sims 4, Battlefield Hardline, Plants vs. Zombies 2, Die Sims 3: Roaring Heights, Origin Systems


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz