PopCap - EA ist von den Projekten des Studios positiv überrascht

Maurice Urban

Gestern Abend verkündete EA offiziell die Übernahme von PopCap Games. Natürlich hat sich der Publisher aus Redwood City gleich die geheimen Projekte des Studios angeschaut und scheint von diesen recht angetan zu sein.

PopCap - EA ist von den Projekten des Studios positiv überrascht

Barry Cottle, General Manager von EA Interactive, äußerte sich jetzt nämlich gegenüber Gamasutra sehr positiv über das Studio und seine zukünftigen Projekte – kein Wunder, schließlich bezahlte Electronic Arts auch 750 Millionen US-Dollar für die Akquisition des Entwicklers.

“Man sieht selten eine Organisation, die so konsequent ihren Erfolg bei der Kreierung von neuen Franchises wiederholen konnte. Und sie haben sehr, sehr talentierte Leute, also denke ich, dass wir einen cleveren Business-Plan für die bestehenden Franchises entworfen haben. Wir haben uns jedes Spiel zu jeder Phase des Entwicklungsprozesses angeschaut. Wir waren angenehm von den großartigen Dingen überrascht, welche die Jungs hier in der Mache haben.”

Bei EA und PopCap ist man sich zudem sicher, dass EAs große Erfahrung im digitalen Publishing dem seit mehr als 10 Jahren existierenden Entwicklerstudio beim weiteren Wachstum helfen wird.

Weitere Themen: Need for Speed Underground 2, Army of Two: The Devil's Cartel, Crysis Wreckage, Crysis 3, Fussball Manager 12 Demo, Dead Space 3, Dead Space 3 Demo, Crysis 2 Demo, FIFA 12 Demo, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz