Final Fantasy XI Online - Square-Enix verpasst FFXI community einen Denkzettel

Leserbeitrag
11

Eine Schockwelle der Entrüstung geht derzeit durch die weltweite FFXI community.Der Hersteller des populären MMORPGs FFXI suspendierte am Do. den 22. Januar rund 900 Accounts; davon ca. 500 permanent. Grund hierfür ist laut Angaben von Square-Enix ein bereits seit November letzten Jahres bekannter Exploit,den einige Spieler offenbar ausnutzten,um unerlaubterweise an begehrte Gegenstände zu kommen. Der Exploit sei besonders in der In-Game Instanz ”Salvage” exzessiv genutzt worden, um besondere Items zu reproduzieren. Glaubt man den Aussagen der empörten Fan-base des MMOs, so sind auf einigen Servern ganze Linkshells (Gilden in FFXI),die sich wöchentlich trafen um die Salvage Instanz zu spielen, von der Bildfläche verschwunden.
Besonders ist hierbei nicht die Anzahl der suspendierten Accounts, sondern vielmehr die Tatsache das viele, als unantastbar geltende Veteranenspieler plötzlich aus dem Spiel verbannt sind.

Weitere Themen: Final Fantasy XIII-2, Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz